Waldthurn(fvo) Die Junge Union (JU) Waldthurn mit Vorsitzenden Florian Stahl an der Spitze übergab für das Gotteshaus auf dem Fahrenberg eine Spende von 700 Euro direkt vor Ort, vor der Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung.

Stahl war zusammen mit Andreas Beimler, Alexander Anzer, Daniel Kick, Johannes Beimler und Tomas Beimler auf den Heiligen Berg gekommen um das Geld an Kirchenpfleger Max Kick und Pfarrer Marek Baron zu übergeben. Die jungen Politiker hatten im Januar für das Einsammeln und Zuführen zur fachgerechten Entsorgung der Altchristbäume 333 Euro eingenommen und aus der eigenen Kasse den Betrag aufgestockt.

Kick sagte, dass für die Renovierung der Kirche ein erheblicher Betrag aufgewendet werden müsse und freute sich über die Unterstützung.

Voraussichtlich werde die diesjährige Wallfahrtseröffnung am 1. Mai stattfinden – die Innensanierung werde aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen sein.

 
Bild (fvo) JU – Vorsitzender Florian Stahl (Dritter von rechts) übergab mit seinem JU-Team an Kirchenpfleger Max Kick (Zweiter von links) und Pfarrer Marek Baron 700 Euro aus der Christbaumabholaktion für die Kita