Bild (franz voelkl)

Waldthurn (fvo) Ihr angestammter Platz in der Pfarrkirche ist zu Gottesdienstbeginn meist vorne rechts neben der Mesnerin. „Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer möchte alle Lektoren und Kommunionhelfern mit der neuen persönlich gewidmeten Regensburger Sonntagsbibel seine Wertschätzung für den liturgischen Dienst ausdrücken“, erklärte Pfarrer Norbert Götz. Deshalb wurde diese individuelle Bibel mit einer persönlichen Widmung des Bischofs in den 1. Advents -Gottesdiensten am vergangenen Samstag und Sonntag durch den Pfarrer überreicht.

Der Geistliche sagte in Voderholzers Namen ein herzliches Vergelt`s Gott. „Möge die Sonntagsbibel zu Hause bei Ihnen einen würdigen Platz haben und immer wieder einladen, in der Heiligen Schrift zu lesen, das Gelesene zu bedenken und ein christliches Leben zu gestalten“.