"Frauen bringen Leben in die Gemeinde!"

so betitelte der Neue Tag am 8. April  den Bericht über die Jahreshauptversammlung des Katholischen Frauenbunds Waldthurn.
Am 31. März trafen sich die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im Pfarrheim. Vorausgegangen war ein Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder. Schriftführerin Agnes Härtl ließ die vielen Veranstaltungen im vergangenen Jahr Revue passieren. Schatzmeisterin Bettina Albrecht berichtete von einem soliden Kassenstand. Der Erlös aus verschiedenen Aktionen kam gemeinnützigen Einrichtungen, Pfarrei und Gemeinde zugute (siehe Extra-Bericht). Die Kassenprüferinnen Maria Rupprecht und Ingrid Troidl bestätigten korrekte Kassenführung und vorbildliche Arbeit.
Die Neuwahlen brachten einige Veränderungen. Das Dreier-Vorsitzendenteam löste sich auf. Angela Bodensteiner und Elisabeth Meißner kandidierten nicht mehr für das Amt der Vorsitzenden. Lisa Käs aus Spielberg  ist nun 1. Vorsitzende, zur Stellvertreterin wurde Anita Lindner aus Remmelberg gewählt. Bisherige Schriftführerin Bettina Albrecht gab ihr Amt ab. Die finanziellen Angelegenheiten liegen jetzt in den Händen von Elisabeth Meißner. Schriftführerin bleibt Agnes Härtl.
Ortsprecherinnen sind Claudia Albrecht und Erika Gollwitzer, Waldthurn, Maria Eckert, Schammesrieth, Sieglinde Ertl, Lennesrieth, Juliane Feiler, Oberbernrieth, Elisabeth Lukas, Albersrieth, Elisabeth Weig, Frankenrieth, Regina Weiß, Spielberg. Für die ausgeschiedene Ortsprecherin Vroni Schreiner wurde Theresia Winter, Waldthurn, gewählt. Angela Bodensteiner bleibt als Bezirksvorsitzende Mitglied des Führungskreises.
Der Fahnenträgerin Angela Wittmann stehen abwechselnd Elisabeth Weig, Elisabeth Lukas und Sieglinde Ertl zur Seite.
Pfarrer Marek Baron, geistlicher Beirat des Frauenbunds, lobte den Einsatz des Frauenbunds in der Pfarrgemeinde, besonders der Führungskräfte, und dankte allen Mitgliedern für ihren Beitrag zu einer lebendigen Gemeinschaft.
 
Foto: Mitglieder des Führungskreises mit Pfarrer Marek Baron