Christine Kellner
   Neuenhammerstr.
   92727 Waldthurn
   Tel. 09657/783

 

Die Hildegardgruppe Waldthurn bemüht sich tiefer in das Werk Hildegards von Bingen einzudringen, im besonderen in die Volksheilkunde. Die monatlichen Treffen unserer Gruppe werden im Kirchenanzeiger der Pfarrei bekanntgegeben.


Hildegard von Bingen (1098-1179) gilt als eine der bedeutendsten Frauen des deutschen Mittelalters und ist heute weit über die Grenzen ihrer rheinischen Heimat hinaus bekannt. Ihre Zeitgenossen zog sie gleichermaßen in ihren Bann wie die Menschen, die heute nach Sinn, Orientierung, Ganzheit und Heil suchen. Gott ließ die Benediktiner-Äbtissin die Geheimnisse der Schöpfung und Erlösung schauen, aber auch die Wunder der Natur, die Funktion des menschlichen Körpers, die Ursachen der Krankheiten und welche Heilmittel er, der Schöpfer, zur Behebung der Krankheiten in die Natur gelegt hat.
Hildegard erhielt von Gott den Auftrag:
"Schreibe, was du siehst! Tu kund die Wunder die du erfahren hast! Schreibe sie auf und sprich!"

Hildegard von Bingen schrieb ihr Werk in lateinischer Sprache und verfasste u.a. ein medizinisches und ein naturwissenschaftliches Buch. Diese Werke blieben jahrhundertelang unbeachtet. Erst der östereichische Arzt, Dr. Gottfried Hertzka, entdeckte diese medizinische Erkenntnisse und Ratschläge der hl. Hildegard und machte sie unserer Zeit zugägnlich. Damit begann das große Interesse am Gesamtwerk Hildegards von Bingen.