Katholischer Frauenbund Waldthurn feierte 55jähriges Gründungsjubiläum

Mit einem feierlichen Festgottesdienst eröffnete Pfarrer Marek Baron am Sonntag, den 31. Okt.  das 55jährige Gründungsjubiläum des Katholischen Frauenbunds Waldthurn. Der Frauenchor Vera Musica unter Leitung von Josef Müllner umrahmte die Eucharistiefeier mit eindruckvollem Gesang. In der Predigt dankte Pfarrer Baron den Mitgliedern des Frauenbunds für allen persönlichen Einsatz vom Wohle vieler Menschen und rief dazu auf, wie der HL. Wolfgang, dessen Namenstag an diesem Tag war, sich für die verantwortlichen in der Kirche und eine Gemeinschaft im Glauben einzusetzen. So könne der Patron des Bistums Regensburg auch in unsere Zeit hineinwirken.

In einem Gabengang brachten Mitglieder des Führungskreises Blumen als Zeichen der Freude, eine große Kerze als Symbol für Licht für die Mitmenschen, die Bibel als Zeichen des Glaubens, das Frauenbundtuch als Zeichen des Verbundenheit im Frauenbund, Opferkörbchen für die Sammlung für den Fonds "Frauen helfen Frauen in Not", Brot und Wein für die Eucharistiefeier zum Altar.

"Die Gründerfrau war couragiert und hat uns alle inspieriert. Bis heute sind wir motiviert und selbstverständlich engagiert." Mit diesen Worten begrüße Vorsitzende Lisa Käs die Festversammlung im vollbesetzten großen Saal des Pfarrheims, besonders die stellvertretende Diözesanvorsitzende Marlene Holst aus Abensberg. Sie verwies dabei auf die Gründerin des Diözesanverbands, Ellen Ammann, die vor 100 Jahren den Katholischen Frauenbund in Regensburg gegründet hat und bis heute Vorbild ist.

In ihrem Grußwort gratulierte Frau Holst der großen Gemeinschaft in Waldthurn und stellte  den Mut, die Verbundenheit und den Einsatz der Frauen für ihre Rechte im vergangenen Jahrhundert  in den Vordergrund und hob die Leistungen zum Segen vieler, nicht zuletzt der Pfarrgemeinde hervor.

Sie wünschte allen, die ihre Fähigkeiten in den Frauenbund einbringen Kraft und Freude an ihrer Arbeit.

Bezirksvorsitzende Angela Bodensteiner stellte das gute  Zusammenwirken der  233 Mitglieder im KDFB Waldthurn  und der Führungskräfte zum Segen vieler in den Mittelpunkt und dankte für gute Zusammenarbeit und die gute Beteiligung Waldthurner Mitglieder an Bezirks- und Diözesanveranstaltungen, wie zuletzt bei der Sternwalllfahrt nach Regensburg zum 100jährigen Jubiläum im September. Es sei jedoch eine  Herausforderung für alle, neue Mitglieder zu gewinnen, um weiterhin als starke Gemeinschaft die Zukunft mitgestalten zu können.

Pfarrer Marek Baron beglückwünschte dem FB für den Zusammenhalt und lobte die Kreativität und den Einsatz zum Segen vieler. Mit einer Sichtweise über Grenzen hinaus, mit Mut und Zuversicht und Zeugnis für den Glauben könne der Verband, der auch von Aufbrüchen in Neues lebt,  hoffnungsvoll in die Zukunft gehen.

Es sind Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen, betone Vorsitzende Elisabeth Meißner und dankte zahlreichen Mitgliedern für ihre langjährige Treue zum Verband.

Mit der goldenen Bundesnadel zeichnete stellvertretende Diözesanvorsitzende Marlene Holst folgende Frauen für 40 Jahre  Mitgliedschaft aus:

Olga Hetschger, Maria Kick, Anna Lindner, Gretl Schwarzer, Ernestine Beimler, Maria Rupprecht, Berta Pankotsch, Elisabeth Kleber, Marianne Vitzthum, Rosa Vitzthum, Johann Grötsch, Monika Gollwitzer, Anna Güll und Elisabeth Wittmann. Wilma Bäumler, Maria Bergler, Maria Frischholz, Erika Gallitzendörfer, Betty Gmeiner, Katharina Helget, Erna Holbaum, Maria Meleszak, Ottilie Ertl, Maria Schraml und Hedwig Prößl konnten nicht an der Ehrung teilnehmen und bekommen die Nadel später übergeben.

Bezirksvorsitzende Angela Bodensteiner gratulierte für 25 Jahre Mitgliedschaft und übergab die silberne Ehrennadel an folgende Frauen:

Helga Gallitzendörfer, Maria Glatter, Gerlinde Müller, Anna Pühler, Christine Völkl, Anni Müller, Rosa Müller, Martina Bodensteiner, Marianne Forster, Käthe Fichtl, Anita Lindner, Maria Scharl, Marlies Völkl und Monika Steindl.

Vorsitzende Lisa Käs und Elisabeth Meißner übergaben darüber hinaus Blumen an die Geehrten.

Als Anerkennung für besondere Verdienste, für die Tätigkeit im Frauenbund Waldthurn als Schriftführerin von 1987 bis 1995 und als Vorsitzende von 1999 bis 2005 übergaben die Vorsitzenden an ihre Vorgängerin im Amt Maria Rupprecht eine Urkunde und dankten für ihr Engagement. Goldnadel und Blumen bekam sie für 40jährige Zugehörigkeit zum Verband.

Zu einem kleinen Jubiläum - 10 Jahre Geistlicher Beirat im Frauenbund -  gratulierte Elisabeth Meißner Herrn Pfarrer Baron und dankte mit einem kleinen Geschenk für seinen Beistand und seine  Unterstützung all die vergangenen Jahre.

Der Dank der Vorstandschaft und der Applaus der Festversammlung ging auch an die Musikgruppe mit Theresia und Monika Stahl und Franziska Sier für die musikalische Mitgestaltung der Feier.

Abschließend zeigte Angela Bodensteiner in einer Rückschau  Bilder von Veranstaltungen seit 1975 und rief damit bei vielen Mitgliedern  Erinnerungen an gemeinsame Unternehmungen wach.

Das Bild zeigt die geehrten für 25 Jahre Mitgliedschaft zusammen mit den Vorsitzenden Elisabeth Meißner und Lisa Käs und geistl.Beirat Pfr. Marek Baron und stellv. Dözesanvorsitzende Marlene Holst und Bezirksvorsitzende Angela Bodensteiner

Das Bild zeigt die geehrten  für 40 Jahre Mitgliedschaft zusammen mit den Vorsitzenden Elisabeth Meißner und Lisa Käs und geistl.Beirat Pfr. Marek Baron und stellv. Dözesanvorsitzende Marlene Holst und Bezirksvorsitzende Angela Bodensteiner